Pfarre Maria Kirchbüchl-Rothengrub

Gemeinde Höflein an der Hohen Wand und Willendorf am Steinfeld

Kaleidio 2019

Von 7.7.2019 bis 13.7.2019 wurde den 17 Kindern, Jugendlichen und Betreuer/innen der Jungschar Maria Kirchbüchl die einzigartige Möglichkeit geboten, das Kaleidio in Tirol, das größte Jungschar- und Ministrant/innenlager Österreichs, zu besuchen. Die Reise begann am Bahnhof in Wiener Neustadt und nach einer etwa 6-stündigen Fahrt, wo ein bisschen Tirolerisch gelernt wurde, kam die Gruppe gut gelaunt in Schwaz an.

Langeweile stand in dieser Woche definitiv nie auf dem Programm. Die Kids starteten am Montag energiegeladen in den ersten offiziellen Tag des Jungscharlagers. Jeden Tag hatten sie die Möglichkeit, eine neue Erlebniswelt zu erkunden. Raketen- und Brückenbau sowie Papierfliegerweitwurf in der Erlebniswelt „Experimentalia“ waren definitiv die Highlights des ersten Tages. Das Auflösen des gordischen Knotens und das Bauen von Insektenhotels in der Welt „Baustelle Bibel“, ein Besuch in der Wolfsklamm zum Thema „Kraftquelle Freundschaft“, ein Trommelworkshop sowie ein Meet & Greet mit Bischof Glettler im „Weltdorf“ wurden zu unvergesslichen Momenten der folgenden zwei Tage. Ein weiteres sehr stimmungsvolles Ereignis gab es am Mittwochabend zu verzeichnen. 1200 Kinder, Jugendliche und Betreuer/innen versammelten sich im Stadtpark in Schwaz, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. „Gott hat ein Herz für alle Menschen“ war die Botschaft des Bischofs. In „Minutopia“ konnten sich die Kinder auf einen Tag voller Spiele und Rätsel freuen. Zum Abschluss planten die Betreuer/innen der Jungschargruppe einen Ausflug in das Silberbergwerk in Schwaz. Dies stellte ein besonders spannendes Erlebnis dar, welches die gesamte Gruppe noch mehr zusammenschweißte.  Zum Abschluss dieser besonderen Woche fand im SZentrum, im Herzen von Schwaz, die mitreißende Abschlussparty statt.  Mit unzähligen neuen und unvergesslichen Eindrücken trat die Gruppe am Samstagvormittag die Heimreise nach Niederösterreich an.  An dieser Stelle möchte sich die gesamte Jungschargruppe besonders bei Bianca Bock sowie Pater Charbel Schubert bedanken. Ohne euch wäre dieses einzigartige Lager niemals möglich gewesen. Vielen Dank!

(Ein Beitrag von Jana Etelbrunner)

Vielen Dank an Jana für diesen ausführlichen Beitrag zum unvergesslichen Kaleidio! Da bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich meinen Betreuer/innen Marlene Hoffmann, Regina Haring, Jana Etelbrunner und Paul Janko ein besonderes Lob für ihr Engagement aussprechen möchte. Durch ihren großartigen Einsatz bleibt uns diese Woche bestimmt immer in Erinnerung! Bianca