Pfarre Maria Kirchbüchl-Rothengrub

Gemeinde Höflein an der Hohen Wand und Willendorf am Steinfeld

image

Aktuelles aus der Pfarre

Ministranten Schnupperkurs
Ministranten Schnupperkurs
13.07.2019 16:22

Die Ministranten übernehmen verschiedene Dienste im Gottesdienst. Bei der Eucharistiefeier bringen sie Brot, Wein und Wasser zum Altar und helfen dem Priester beim Lavabo, der Händewaschung. Nach der heiligen Kommunion assistieren sie bei der Purifikation der Gefäße und bringen die liturgischen Gefäße zur Kredenz zurück. Ministranten verdeutlichen, dass der Priester den Gottesdienst nicht allein feiert. In unserer Pfarre gibt es leider nicht viele Ministranten und ich stelle mir die Frage was ich von mir aus tun könnte dies zu ändern. Eine gute Idee habe jetzt in Stollhof gesehen. Hier werden die Interessierten Kinder eingeladen zum Probeministrieren. Ich finde es eine sehr gute Idee um den Kindern die Möglichkeit geben etwas aus zu probieren. Ministrieren ist eine verantwortungsvolle liturgische Aufgabe, die auch ein wenig Übung braucht. Wer regelmäßig ministriert, bekommt einen ganz besonderen Einblick in das Geschehen des Gottesdienstes, versteht Abläufe und wirkt aktiv am Gemeindeleben mit.

weiterlesen

"Heilige Stunde" d. h. stille eucharistische Anbetung
"Heilige Stunde" d. h. stille eucharistische Anbetung
13.07.2019 16:12

Ich darf  euch alle zur stillen eucharistischen Anbetung am Montag 22. Juli um 19 Uhr in die Thomaskapelle  mit einem  schönen Wort der heiligen Edith Stein einladen.  „Der Herr ist im Tabernakel gegenwärtig mit Gottheit und Menschheit. Er ist da, nicht seinetwegen, sondern unseretwegen: weil es seine Freude ist, bei den Menschen zu sein. Und weil er weiß, dass wir, wie wir nun einmal sind, seine persönliche Nähe brauchen. Die Konsequenz ist für jeden natürlich Denkenden und Fühlenden, dass er sich hingezogen fühlt und dort ist, sooft und solange er darf“ (Gesammelte Werke VII,136f). Lieben wir es, beim Herrn zu sein. Da können wir alles mit ihm bereden. Unsere Fragen, unsere Sorgen, unsere Ängste, unsere Freuden, unsere Dankbarkeit, unsere Ent-täuschungen, unsere Bitten und Hoffnungen. Da können wir es ihm auch immer wieder sagen: Herr, sende Arbeiter in deine Ernte. Hilf mir, ein guter Arbeiter in deinem Weinberg zu sein. Da das eucharistische Opfer Quelle und Höhepunkt des gesamten kirchlichen Lebens ist, wird nicht nur seine Feier, sondern ebenso „die private und öffentliche Verehrung des Altarsakramentes auch außerhalb der Messe ... von der Kirche sehr empfohlen“. Wenn die Gläubigen Jesus Christus im Sakrament des Altares verehren, dann sollen sie sich bewusst sein, „dass diese Gegenwart aus dem Opfer hervorgeht und auf die sakramentale und geistliche Kommunion hinzielt“. Die Aussetzung der heiligen Eucharistie lädt sie ein, die ihrem Herrn geschuldete Anbetung im Geist und in der Wahrheit darzubringen und ihr Herz mit ihm zu vereinigen. Ich bete für alle die eine gewisse Scheu haben zur Anbetung kommen, die am Rande unserer Gemeinde stehen, damit sie erfahren sie sind in ihren Sorgen und Nöten nicht allein.

weiterlesen

Feldmesse in Oberhöflein
Feldmesse in Oberhöflein
12.07.2019 16:57

Am Sonntag, den 21. Juli findet um 10 Uhr an der Margaretenkapelle eine Feldmesse statt. Aus diesem Grund entfällt an diesem Sonntag die hl. Messe in der Pfarrkirche, außer die Feldmesse könnte Witterungsbedingt nicht stattfinden. Die Margaretenkapelle wurde vor ein paar Jahren renoviert und an ihrem Patrozinium der Hl. Margarete (20. Juli) eingeweiht. Die heutige Margaretenkapelle stammt vom Anfang des 20. Jht. Der Vorgängerbau stand an anderer Stelle in der Nähe des Augustinerbrunnens wie es in einer erhaltenen Kirchenrechnung aus dem Jahre 1783 heißt: „ Filial - Kirch zur hl. Margarete in Oberhöflein ist eine Filial der Pfarrkirche zu Grünbach. Es fanden dort jährlich  zwei Gottesdienste,   zu den Festen der Hl. Margarete (20. Juli) und des Hl. Augustinus (28. August) statt. Zur Einweihung stiftete die Pfarre Maria Kirchbüchl eine Statue der Heiligen Margarete des Tiroler Holzschnitzers Josef Neurauter. Die hl. Margarete ist die Schutzpatronin der Bauern, bei Schwangerschaft und Geburt, der Jungfrauen, Ammen und der Gebärenden.

weiterlesen

Besuch der Landesausstellung
Besuch der Landesausstellung
12.07.2019 16:54

Am Freitag, den 26. Juli 2019 wollen wir die Niederösterreichische Landesausstellung in Wiener Neustadt besuchen und das Neukloster besichtigen. Das Motto der Landes-ausstellung ist „Welt in Bewegung!“. Hier stellt das Neukloster einen gewissen Kontrast von Beständigkeit und Tradition dar.  Im Neukloster erwartet uns ein wahrlicher Kontrast zum pulsierenden Treiben der Stadt: ein Ruheoase. Gegründet von Kaiser Friedrich III., prägt das Kloster seit 1444 Stadtbild und geistiges Leben. Erfahren Sie im charmanten Kreuzgang und Innenhof vom klösterlichen Leben. Entdecken wir die Schätze der Kunst- und Wunderkammer und lassen uns in die Bücherwelt der einzigartigen Bibliothek entführen. Das Neukloster hat darüber hinaus noch eine weitere Verbindung zu unserer Pfarre. Mein Vorgänger P. Albert Urban lebt dort als Ruhestandsgeistlicher bereit seit 15 Jahren. Vom Kreuzgang über die Kunst- und Wunderkammer bis zum Grab der Kaiserin Eleonores erwartet uns viel Interessantes. Die Führung im Neukloster beginnt um 16 Uhr. Da wir keinen ganzen Bus brauchen werden, können wir um 15 Uhr mit dem Zug nach Wiener Neustadt fahren und vom Bahnhof gemeinsam zum Neukloster gehen. Wer selbst mit dem Auto fahren, sollte spätestens um 16 Uhr im Hof des Neuklosters sein. Führen wird uns der Prior und Pfarrer des Neuklosters P. Walter Ludwig. Der Preis für die Führung beträgt 8€.

weiterlesen
Die nächsten Termine:
  • 23.07.2019 - 18:00 Uhr

    Rosenkranz

  • 23.07.2019 - 18:30 Uhr

    Heilige Messe

  • 24.07.2019 - 18:00 Uhr

    Rosenkranz

  • 24.07.2019 - 18:30 Uhr

    Heilige Messe

Pfarrer Seelsorgeraum Information & Anfahrt Friedhofsverwaltung Gottesdienstordnung Wocheninformationen Interessante Links